­

23. Festival Frei Improvisierter Musik 2019

Das Festival Frei Improvisierter Musik (FFIM) geht in diesem Jahr in die 23. Runde.

Es wird am 26. September mit einem Sonderkonzert im Deutschen Hygienemuseum Dresden mit der Performance Corona – power of sun eröffnet, es folgen Konzerte in der Blauen Fabrik, dem langjährigen “Stammlokal” des Festivals, am 24. Oktober mit dem Schweizer Trio DAY & TAXI, am 26. Oktober mit Sklation und Hartmut Dorschner und ein Workshop am 27. Oktober.

Das FFIM wird auch in 2018 von der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur- und Denkmalschutz gefördert. Wir danken zudem der Ostsächsischen Sparkasse Dresden für ihre Unterstützung.

Programm 2019

27. Okt 2019 Workshopkonzert

Am 27.10. findet in der Blauen Fabrik ab 11 Uhr ein Workshop unter der Leitung von Anne-Kathrin Wagler und Günter Heinz statt, dessen Ergebnisse ab 17 Uhr am gleichen Ort vorgestellt werden. Interessenten können sich über wetware@web.de anmelden.

26. Okt 2019 Doppelkonzert

Konzert I: SKlation (D) SKlation ist ein Trio bestehend aus Piano, Cello und Schlagzeug, dessen Musik sich im Bereich Avantgarde, Neue Musik und Creative Jazz bewegt. Alle Stücke sind frei improvisiert und weder an Konventionen, noch an andere musikalische Vorgaben gebunden. Im Spiel des Trios verfließen die einzelnen Sprachen der Musiker nahtlos miteinander, dabei werden Elemente jeglicher Stilistiken miteinander kombiniert. [...]

24. Okt 2019 „Day & Taxi“ (CH)

Blaue Fabrik 20 Uhr Das Trio DAY & TAXI spielt in der aktuellen Besetzung seit 2013, neben Bandleader Christoph Gallio - C-Saxophon und dem Kontrabassisten und Sänger Silvan Jeger ist der durch seine Zusammenarbeit mit Anthony Braxton bekannte Schlagzeuger Gerry Hemingway zu hören. Ch. Gallio (sax), S. Jeger (db, voc), G.Hemingway (dr, perc) Das Konzert wird gefördert von "Pro Helvetia" [...]

26. Sep 2019 „Corona power of sun“

Ort: Deutsches Hygienemuseum Dresden (Marta-Fraenkel-Saal)Zeit: 19:30 Uhr CORONA power of sunSonderkonzert in Kooperation mit der KlangNetz-Reihe „Mensch und Natur“Das Projekt CORONA power of sun korrespondiert bewusst mit der kürzlich im Hygienemuseum stattgefundenen Ausstellung SHINE ON ME – wir und die Sonne. Zu erleben ist eine multimediale Performance mit Tanz, Video und “Sonnen-Klängen“. Dabei interagiert der japanische Tänzer Hiroki Mano in [...]